Z u  m e i n e r  P e r s o n

 

Am 30. August 1960 erblickte ich als älterer Bruder von zwei Geschwistern in Zofingen/AG die Welt.

Ich schätze es, als Sohn meines Vaters, von Beruf Fournierer und meiner Mutter, von Beruf Hausfrau, zur Welt gekommen zu sein.

Bin Vater einer erwachsenen Tochter und eines erwachsenen Sohnes. Seit 2013 lebe ich mit meiner Frau Sandra Zimmerli-Fässler in

St. Gallen und geniesse hier meine Arbeit mit Menschen.


Meine Haltung ist geprägt vom humanistischen Menschenbild:

 

"Alle sind wir sterblich und solange noch ein Hauch von Leben in uns ist,

sind wir in einem gewissen Mass gesund." (Aaron Antonovsky)

 

Jeder Mensch ist gut und gesund. Ich sehe mich lediglich in einer unterstützenden, liebevollen Haltung. Der Mensch ist ziel- und sinnorientiert, er sucht bewußt oder unbewußt nach Sinn und Werten.

Im Fokus meiner Behandlung als Komplementärtherapeut stehen jene Aspekte, welche die Selbstregulierung und die damit verbundenen Genesungsprozesse unterstützen. Meine besondere Aufmerksamkeit gilt der gezielten Beachtung von Ressourcen die jedem Menschen zur Verfügung stehen,

um in schwierigen Lebenssituationen das innere Gleichgewicht zu finden.

Seelische Stabilität, körperliches Wohlbefinden, Beziehungs- und Liebesfähigkeit stehen im Vordergrund meiner Behandlungen.

In unserer heutigen Gesellschaft haben wir meist genug wovon wir leben können, aber kein "wozu". Deshalb ist meine Arbeit auch grundsätzlich geleitet von spirituellen und existentiellen Ansätzen. Denn, wenn ich Sinn finden kann in schwierigen Lebenssituationen und diese annehmen kann, dann finde ich wieder auf meinen Weg. Das heißt letztendlich meist mein eigenes Potential zu leben und mein Selbst hervorzubringen. Ich begleite Sie dabei mit größter Wertschätzung und Empathie.

In Behandlungen erlebe ich mich oft als ruhenden Pol.

Ich interessiere mich seit meiner frühesten Kindheit für den Menschen und wie es ihm geht in seiner Ganzheit. Gesundheit bedeutet für mich Gleichgewicht und die Faszination, dass der Körper und dessen Selbstheilung Geduld und Achtsamkeit braucht.

 

Ein gelöster Muskel regeneriert um einiges rascher und baut sich so nachhaltig und intensiver auf. Durch die präventive Behandlung steigert sich auch die sportliche Leistung.

Mir ist es besonders wichtig, dass der Mensch so früh als möglich im Leben lernt auf seinen Körper und dessen Symptome zu hören. Ich bin begeistert, wie durch mein Wirken Balance und Ausgeglichenheit entsteht. Für mich ist es eine Herzensangelegenheit den Menschen Liebe und Einfachheit vom Leben Sicht-, fühl- und erlebbar zu machen.

 

...man kann mit Schmerzen leben oder etwas dafür tun. Pausenloser Stress und Erschöpfung haben weitreichende Folgen, das habe ich an meinem eigenen Körper erfahren. Lange auf der Suche nach der Lösung für die Gesundheiterhaltung meines Körpers, habe ich mich für die regulative Pressur- Dehn- und Heilgymnastik Therapie entschieden. Durch den tiefgreifenden Erfolg und die spürbare Veränderung habe ich beschlossen, mich  damit als selbständiger Therapeut ausbilden zu lassen. Mit viel Freude und Spass gebe ich heute mein Wissen an Interessierte weiter, weil ich weiss, welche Resultate möglich sind.

 

Meine Hauptmotivation klassische und prozessorientierte Einzelarbeit anzubieten ist, Menschen mit meinen Erfahrungen in Ihrem Alltag zu inspirieren, zu unterstützen und Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten.

 

Wie kam ich zur Fussmassage? 

Von 2010-2012 orientierte ich mich beruflich neu durch persönliche Projekte, arbeitete auf Bauernhof und Alpkäserei, Schreinerei und Schweisserei. Meine heutige Tätigkeit begann, als ich als Schuhputzer in Winterthur, Wil und St. Gallen unterwegs war und dabei meine Passion für Füsse entdeckte.

 

In der Zwischenzeit lerne ich immer tiefe den Grund kennen weshalb mich Schmerzen beschäftigen und den konstruktiven Umgang mit ihnen.

 

 



Beruflicher Werdegang

2020  erhielt ich vom Kompetenzzentrum für Komplementärtherapie "Treffpunkt Reflexzone"             das Diplom zum GanzkörperReflexzonentherapeuten.                                                               Diplomarbeit: chronischer Rückenschmerz und Reflexzonentherapie beim Mann.

2019  Ausbildung zertifizierter Schmerz- und Bewegungstherapeut.

          Darauf folgten eine Assistenz und Hospitanz in der Schmerzklinik Luzern.

          Manuelle Schmerz-Heiltherapie nach PHDr. A. Daase und PD DR. Wolfgang Laube.           Einzel- und Gruppentraining in natürlicher Heilgymnastik Painlessmotion.

2017 -heute:

           Dipl. Fussreflexzonen-Therapeut, klassisch und prozessorientiert. 

2017  Ausbildung schulmedizinischer Theoriefachkurs.

2014  Weiterbildung energetische Zentren-Fussreflexzonenmassage.

          (Fachschule für Naturheilkunde und manuelle Therapien Bodyfeet)

2013  Eröffnung eigener Praxis mit meiner Frau Sandra Zimmerli-Fässler, Riethüsli.

          Ausbildung Dipl. Fussreflexzonenmasseur

          (Fachschule für Naturheilkunde, manuelle Therapien Bodyfeet).

10-12  Persönliche Auszeit mit diversen Handwerks-Projekten im In- /Ausland.        

           Sprachaufenthalt in Amerika.                                            

           Besuch eines Wochenseminars; die Kraft von Wünschen und Träumen.

06-09  Ausbildung zum Dipl. Mentaltrainer

           Co-Seminarleitung Wochenseminar Processcoaching.

04-13  Eigene emotionale Schatten- und innere Kindarbeit.

04/05  Ausbildung und Abschluss Dipl. Mentalcoach.

2004   Weiterbildung, Pranic Healing Schweiz.

1995   Ausbildung energetisches Heilen (Pranic Healing Schweiz).

81-09  Augenoptiker.

76-80  Augenoptikerlehre.