ALS MIR KLAR WURDE, DASS ICH EINE EIGENE STIMME HABE

 

 

 

Als mir klar wurde, dass ich eine eigene Stimme habe,

 

da erkannte ich, ich lebe -

 

Dösen hält mich alleine und Wachsein lebendig.

 

Heute nenne ich das:

 

E R W A C H E N !

 

 

 

Als mir klar wurde, dass ich eine eigene Stimme habe,

 

konnte ich erfahren, dass Liebe meine Wirbelsäule stützend emporzog

 

während meine Nase von einer frischen Brise umweht wurde.

 

Ich sah schneebedeckte Berge. Weisse Wolken und Sonnenschein.

 

Ich sah ein Tal mit Menschen. Ich sah sie freudig feiern und zusammen Sein.

 

Heute nenne ich das:

 

B E W U S S T W E R D U N G !

 

 

 

Als mir klar wurde, dass ich eine eigene Stimme habe,

 

fragte mich die Frage was Liebe ist;

 

ich lebte in diese Frage lange hinein.

 

Heute antworte ich ihr:

 

" Liebe ist für mich wie Luft.

 

Ich kann sie nicht Sehen, Riechen, Tasten, Schmecken oder Hören. -

 

Ohne sie würde ich mein Bewusstsein verlieren und sterben.

 

 

Ich weiss, dass sie da ist.

 

Sie sieht mich, riecht mich, umgibt mich, weicht zurück wenn ich mich bewege,

 

gibt mir Raum, weiss wie ich schmecke.

Sie hört mir vertrauensvoll und geduldig zu.

 

Liebe IST wenn ich mich schrittweise als das annehme was ich bin und immer schon war -

 

 

Wieso ich das weiss? Ich kann es fühlen. "

 

So lebe ich heute jeden Tag und nenne das:

 

B E W U S S T H E I T !

 

 

 

Als mir klar wurde, dass ich eine eigene Stimme habe,

 

fragte ich mich, wer ich wohl war -

 

Heute nenne ich das:

 

D E M U T !

 

 

 

 

An einem Sonntag im August 2018,

inspiriert durch den Brief

'Charlie Chaplin, an seinem 70. Geburtstag'.